Sportkurier: FC Türkspor ist Meister der Kreisliga Mannheim

FC Türkspor ist Meister der Kreisliga Mannheim +++ Genc: „Das war eine nahezu perfekte Spielzeit.“

Es ist geschafft – der FC Türkspor Mannheim ist Kreisligameister Mannheim 2016/2017. Bild: Berno Nix

sport-kurier. Es war eine Saison zum Einrahmen, die der FC Türkspor Mannheim in der Kreisliga Mannheim hingelegt hat.

Am Mittwoch gab’s dann die Krönung: Die „Halbmondkicker“ machten den Meistercoup perfekt. Der 3:0-Erfolg über Rot-Weiß Rheinau reichte zum Aufstieg in die Landesliga Rhein-Neckar.

Dementsprechend groß war auch die Freude unmittelbar nach dem Schlusspfiff. „Wir lagen uns in den Armen und haben ausgiebig gefeiert“, berichtet Trainer Feytullah Genc. Und der bekam auch etwas ab. „Die Jungs haben mir einen Eimer mit Wasser über den Kopf geleert“, lacht der Meistercoach.

Der Rückblick auf die Saison fällt logischerweise leicht. Genc spricht von einer nahezu perfekten Spielzeit. Gerade die Hinrunde war überragend. Da spielte Türkspor alles in Grund und Boden. „Wir haben uns das alles hart erarbeitet. Dass die Rückrunde nicht mehr ganz so stark war, lag auch daran, dass sich unser Kader immer weiter verkleinert hat“, sagt Genc. 14, 15 Mann – mehr waren es zuletzt nicht mehr.

Türkspor war nach dem 3:0 Sieg über RW Rheinau in Feierlaune. – „Landesliga wir Kommen“ – Bild: Berno Nix

Ein echtes Erfolgsgeheimnis gab es übrigens nicht. Es war vielmehr die Mischung, die den Unterschied ausgemacht hat. Hinten stabil, vorne brandgefährlich – so könnte man den FC Türkspor Mannheim in der Saison 2016/2017 beschreiben. Besonders auffällig ist auch die starke Bilanz gegen die anderen Spitzenmannschaften. Gegen die aktuelle Top Fünf (Ketsch, Weinheim II, Lützelsachsen und Rheinau) wurden laut Genc sieben Siege geholt. Nur einmal musste man sich mit einem Remis anfreunden.

Dem Höhenflug folgt nun die Landesliga und die soll kein kurzer Abstecher sein. In der neuen Saison soll die Liga mit aller Macht gehalten werden. Und Genc weiß, dass das schwierig wird. „Wenn man sich die letzten Jahre mal so anschaut, dann haben die Kreisliga-Aufsteiger meist voll gegen den Abstieg gespielt oder sind abgestiegen. Wir wollen den Abstieg verhindern. Alles andere wäre vermessen. Denn für uns ist die Landesliga absolutes Neuland.“

Um konkurrenzfähig zu sein, soll sich auch am Kader noch einiges verändern. Verstärkungen sollen her, einige Gespräche laufen auch schon, wurden aber auf Eis gelegt, weil der Aufstieg noch nicht in trockenen Tüchern war. Nun ist das anders: „Wir werden in den nächsten zwei Wochen Klarheit schaffen und müssen uns zwingend breiter aufstellen“, erklärt Genc.

Quelle : Sportkurier Mannheim, 18.05.2017

Attachment