111 Teams spielen um die BFV-Trophäe / Reizvolle Pokal-Duelle

Bild: Nix

MANNHEIM. Am Wochenende startet der Badische Verbandspokal in seine Auftaktrunde. 111 Mannschaften sind insgesamt am Start, der Karlsruher SC stellt als Drittligist den ranghöchsten Verein, der SV Gemmingen aus der Kreisklasse B Sinsheim den klassentiefsten Klub im Wettbewerb. Und dieser hat es am Sonntag (17 Uhr) sogleich mit dem Landesliga-Aufsteiger FC Türkspor Mannheim zu tun. Dessen Trainer Feytullah Genc (Bild) unterschätzt den Gegner keineswegs und betrachtet die Aufgabe durchaus ernst: „Das wird kein Ausflug, wir wollen uns pflichtbewusst vorbereiten und auf jeden Fall weiterkommen.“

Heddesheim gegen Gartenstadt
Bereits am morgigen Freitag (19 Uhr) eröffnet der SC Rot-Weiß Rheinau die erste Hauptrunde mit seinem Heimspiel gegen den Landesligisten FC Victoria Bammental. Neu-Trainer Andrés Medina López hat mit seinem Team bereits die Klingen mit dem kommenden Gegner gekreuzt. Beim Turnier in Kirchheim vor einer Woche wurden die Rheinauer von Bammental in 40 Minuten mit 5:0 abgeschossen. Entsprechend zurückhaltend ist Medina López: „Ich erwarte einen starken Gegner, gegen den wir nicht ins offene Messer rennen wollen.“

Der Knaller der ersten Hauptrunde wird aber zweifelsohne in Heddesheim gespielt, wo der FV Fortuna am Sonntag (17 Uhr) in einem Verbandsliga-Duell den neuen Ligarivalen VfB Gartenstadt begrüßt. Ebenfalls Duelle auf Augenhöhe stehen dem MFC Phönix Mannheim gegen den TSV Obergimpern und dem 1. FC Turanspor Mannheim gegen die FT Kirchheim (beide Sonntag 17 Uhr) bevor.

In der Außenseiterrolle befindet sich hingegen der A-Ligist SKV Sandhofen, der am Samstag (17 Uhr) den Kreisligisten VfB Leimen begrüßt. Verbandsligist VfR Mannheim ist beim Landesligisten VfB St.Leon gefordert. wy (Bild: Nix)

© Mannheimer Morgen, Donnerstag, 20.07.2017

URL:
https://www.morgenweb.de/startseite_artikel,-lokalsport-mannheim-reizvolle-pokal-duelle-_arid,1083122.html

Attachment