Zweite Runde im bfv-Rothaus-Pokal

Baden. In der ersten Runde des bfv-Rothaus-Pokals 2017/18 mussten einige Teams unverhofft schon die Segel streichen. 55 Mannschaften stehen in Runde 2 und spielen am Wochenende um das Weiterkommen.

252 Tore, vom 8:0 bis zum 8:7 nach Elfmeterschießen war alles dabei in den ersten Spielen der Pokalsaison. Zweimal schlug ein Kreisligist einen Landesligisten, viermal Landesliga die Verbands-liga. Den größten Coup landete Kreisligist GU-Türk SV Pforzheim mit dem Sieg über die Verbandsliga-Mannschaft des ASV Durlach.
Übrig blieben für 26 Spiele in der zweiten Runde elf Kreisligisten, 32 Landesliga-Teams, neun Verbandsliga-Vertreter und alle drei Mannschaften aus der Oberliga. Der FC Nöttingen steigt als Titelverteidiger erst jetzt ins Rennen ein. Gespielt wird ab kommenden Freitag bis Sonntag.

Der SV Königshofen, ASV/DJK Eppelheim und FC Espanol Karlsruhe stehen Dank Freilos bereits in Runde 3, in der erstmals über das ganze Verbandsgebiet gespielt wird. Auch die Regionalligisten SV Waldhof Mannheim und FC-Astoria Walldorf sowie Drittligist Karlsruher SC sind dann mit dabei. Terminiert ist die dritte Runde auf den 5., 6. oder 9. August.

Alle Ergebnisse und Ansetzungen gibt es immer aktuell auf FUSSBALL.DE.
PRESSEMITTEILUNG DES BADISCHEN FUSSBALLVERBANDES E.V., Ka, 27.07.2017

Attachment

Leave a Comment

(required)

(required)